skip to Main Content
Buchungstelefon: 03673428102 info(at)garkueche.de

Veranstaltungen und Wanderungen mit den Naturführern im April

Bleilochstausee in Thüringen

Blick vom Heinrichstein

Veranstaltungen und Wanderungen mit den Naturführern 

Natur erleben mit unseren Naturführern

 

Der Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale bildet nach deutschlandweit gültigen Standards Naturführer aus. Derzeit sind 30 Naturführer im gesamten Naturparkgebiet und darüber hinaus unterwegs.

Von Saalfeld bis Hirschberg und von Plothen bis Blankenstein bringen sie Wanderfreunden und Naturliebhabern die Landschaft und ihre Geschichte, Wissenswertes und Unterhaltsames sowie die kleinen und großen Besonderheiten der Natur nahe.

Über Berge und Täler, über Wiesen und Wälder im schönen Schiefergebirge und am Thüringer Meer sind die geführten Wanderungen zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Die Strecken werden individuell gewählt und liegen zwischen 3 und 25 km. Vom gemütlichen Sonntagsspaziergang für die Familie bis zur Ganztagswanderung für sportliche Wanderfreunde ist alles dabei.

Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden für die Wanderungen generell empfohlen.

Die Naturführer arbeiten ehrenamtlich, deshalb wird für die Wanderungen und Veranstaltungen jeweils ein Unkostenbeitrag erhoben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Wichtig: Bitte melden Sie sich spätestens bis zum Vortag beim jeweiligen Naturführer an!

Bei Krankheit des Naturführers oder zu geringer Teilnahme können Veranstaltungen ausfallen.

Abkürzungen:

Anm. erf. = Anmeldung erforderlich Bhf. = Bahnhof

Ki. = Kinder NaFü = Naturführer

PP = Parkplatz Pers. = Person

Skg = Schwierigkeitsgrad Hd = Höhendifferenz

MTZ: = Mindestteilnehmerzahl

DB/FG = Bildung von Fahrgemeinschaften o. Fahrten m. DB möglich: Info beim NaFü

Die Veranstalter sind für die hier abgedruckten Inhalte verantwortlich, nicht der Herausgeber dieser Broschüre.

Weitere Wanderangebote der Naturführer

Wanderungen sowie Naturerlebnistage für Familien oder (Kinder-) Gruppen zu Feierlichkeiten oder Vereins- sowie Betriebsausflüge können nach Termin, Strecke, Thema, Dauer und Zeit mit den Naturführern individuell vereinbart werden. Viele Angebote können zu anderen Zeiten für Gruppen gebucht werden.

Aktuelle Änderungen zu Veranstaltungen können auf Wunsch per WhatsApp-Gruppe oder E-Mail -Verteiler durch die Naturführer abonniert werden. Weitere Informationen bei Alexandra Triebel:

Tel.: 036643/599556 oder 0176/54527294, naturfuehrer@freenet.de

Viele weitere Veranstaltungen finden Sie unter: www.thueringer-schiefergebirge-obere-saale.de

Ostersonntag

01.04. So Osterspaziergang mit dem MDR in Bad Tabarz

Wanderung entsprechend den Angeboten des Veranstalters

Hin- und Rückfahrt mit KomBus, Festpreis: 25,00 €

Informationen: NaFü Ingo Götze: Tel.: 03671/357390, 0172/3594670

01.04. So Ein „Osterspaziergang“ am Grünen Band

Wir entdecken die ersten Frühlingskräuter und erfahren deren Anwendung und Wirkung.

Es gibt einen „Frühlingstee“ zur Verkostung. Entlang des Grünen Band nach Mödlareuth, weiter nach Juchhö, wo die Möglichkeit der Einkehr besteht. Ab Juchhö fährt ein Taxi-Bus nach Hirschberg zurück.

14.00 Uhr, Kulturhaus Hirschberg, 11 km, Skg: leicht, 4 – 4,5 Std., 5,00 €/Pers. (ohne Einkehr und Taxi-Bus)

Anm. erf.: NaFü Gesine Müller (Kräutersine): Tel.: 036649/849025, 0176/67657247, kraeutersine@email.de, Facebook: Kräutersine

Ostermontag

02.04. Mo Jakobsweg Leutenberg, Sankt Jakob

Leutenberg Markt – Löhmberg – Hochspeyer Hütte – Sankt Jakob – Steinsdorf – Ilmtal – Markt

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, FG, 4,5 Std., 10 km, Skg: mittel, Hd: 220 m, mit Einkehr in Leutenberg Schwarzburger Hof, 4,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933, preissler.reschwitz@t-online.de

04.04. Mi Familienwanderung in den Frühling

Auf einem Abschnitt des Bienen- und Naturlehrpfades wollen wir die Boten des Frühlings entdecken, Bienen und andere Insekten beim Nektarsammeln beobachten und die Ausblicke in die abwechslungsreiche Landschaft der Saalfelder Höhe genießen.

09.30 Uhr, Lositz, 07422 Saalfelder Höhe, Wandertafel Bienen-Lehrpfad am Haus Nr. 5, 3 Std., 5 km, Skg: leicht, 5,00 €/Erw., Kinder bis 14 Jahre 2 €, Einkehr im Gasthaus „Zur Linde“ in Lositz möglich

Anm. erf.: NaFü Dorit Gropp: Tel.: 036736/22353, dorit@gropp.info, www.bienenlehrpfad.info

05.04. Do Obstbaumschnitt – Event am Naturpark-Haus Leutenberg

Vormittags wollen wir uns dem Obstbaumschnitt (v.a. Altbaumschnitt) theoretisch nähern. Dazu gibt Pomologe Hans-Jürgen Mortag eine Einführung mit Schnittvorführung. Nachmittags soll das Gelernte praktisch umgesetzt werden.

09.00 Uhr, Naturpark-Haus, Wurzbacher Straße 16, 07338 Leutenberg, 6 Std., Verpflegung: Mittagspause am Rost (wird gestellt), mitzubringen: Schnittwerkzeuge, wenn vorhanden (Scheren, Hochentaster, Leiter), wetterfeste, robuste Kleidung, Die Veranstaltung ist kostenfrei und nur für Bauhofmitarbeiter!

Anm. erf. bis 29.03.: Landschaftspflegeverband „Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale“ e.V.,

Tel.: 03647/419101, info@lpv-schiefergebirge.de

05.04. Do Gesundheit und Wellness aus eigener Hand

Unkräuter im Garten“ – Einführung in die Welt der Wildkräuter

Teil 1: Geschichtlicher Abriss, Inhaltsstoffe, Anwendungsmöglichkeit, Sammeln, Trocknen, Aufbewahren

19.00 Uhr, Kräuterstube Remptendorf, Schleizer Str. 40, 2 Std., 10,00 €/Pers. Der Zugang i.d. Kräuterstube ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Der Vortrag ist an anderen Terminen/Orten buchbar.

Anm. erf.: IHK-Sachverständige u. NaFü Birgit Grote: Tel./Fax: 036640/22605, birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

07.04. Sa Schiefer – der Namensgeber unseres Naturparks

Wir unternehmen eine kleine Wanderung zum ehemaligen Schieferbruch Koselstein und über den Vogelberg zurück nach Wurzbach mit dem Thema „Schiefer“ im Gepäck. (Allgemein Wissenswertes, KEINE geologische Fachexkursion!) Es kann vorab um 10.00 Uhr im Kunsthaus Müller an einer Steindruckvorführung teilgenommen oder das Steindruckmuseum besichtigt werden (Eintritte extra zu entrichten). Nach der Wanderung sind Sie eingeladen, im Kunsthaus Produkte aus dem Wald zu verkosten oder zu erwerben.

10.45 Uhr, Bunter Turm am Markt in Wurzbach, 2 – 3 Std., 6 km, feste Schuhe empfohlen, Hd: 120 m, 3,50 €/Pers., Ki. 1,50 €, MTZ: 5 Erw.

Anm. bis zum Vorabend 19.00 Uhr erf.: NaFü Yvonne Gerlach: Tel.: 036652/35146, isy_g@web.de

07.04. Sa Amalienhöhe – Natur trifft Technik

Parkplatz Staumauer Hohenwarte – Spitze Telle – Oberbecken – Amalienhöhe – Rohrbrücke – Trögenbach – Staumauer

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, FG, 4,5 Std., 10 km, Skg: mittel, Hd: 240 m, mit Einkehr im Waldhotel am Stausee, 4,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933, preissler.reschwitz@t-online.de

08.04. So Von grünen Eseln und grauen Affen

Eine naturkundliche Wanderung rund um Bad Lobenstein, mit viel Wissenswertem zur Stadtgeschichte und Natur am Wegesrand.

14.00 Uhr, Bad Lobenstein Stadtinformation, 2,5 – 3 Std., wöchentlich wechselnde Routen zwischen 5 und 10 km, Skg: leicht – mittel, 3,00 €/Pers., Ki. frei

Anm. erf.: NaFü Alexandra Triebel: Tel.: 0176/54527294, 036643/599556, naturfuehrer@freenet.de

12.04. Do Gesundheit und Wellness aus eigener Hand

Unkräuter im Garten“ – Einführung in die Welt der Wildkräuter, Teil 2: Pflanzensteckbriefe zu den gebräuchlichsten Heilkräutern

19.00 Uhr, Kräuterstube Remptendorf, Schleizer Str. 40, 2 Std., 10,00 €/Pers., Der Zugang i. d. Kräuterstube ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Der Vortrag ist an anderen Terminen/Orten buchbar.

Anm. erf.: IHK-Sachverständige u. NaFü Birgit Grote: Tel./Fax: 036640/22605, birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

14.04. Sa Abenteuer Blaues Gold – Geologische Wanderung in den

Oertelsbruch bei Schmiedebach

Siegfried Scheidig und Martin Weber aus Ludwigsstadt führen Sie in den industriehistorisch bedeutenden Oertelsbruch im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale, den der Unternehmer Karl Oertel ab 1864 von seinem Vater übernommen hatte. Oertel baute aus dem Bruch ein nicht nur für damalige Zeiten großes Unternehmen auf, welches Schiefergestein im Tagebau gewann und verarbeitete. Arbeiter, die von weit her kamen, wohnten und arbeiteten dort in Gebäuden, deren Reste noch heute zu sehen sind. Anlagen wie die alte Zahnradbahn, Wirtschaftsgebäude mit Schlafsälen, Krankenhaus, Schule, Bäckerei, Gärtnerei, Landwirtschaft und einiges mehr ermöglichten im Oertelsbruch neben der Arbeit ein soziales Zusammenleben, welches nicht nur zu dieser Zeit als fortschrittlich galt. Die Oertelsche Villa ist noch zu sehen und in der Schmidtschen Villa, ein ehemals schöner Jugendstilbau, waltet der Verfall. Leider konnten diese interessanten Gebäude nicht erhalten werden, aber man kann sie noch finden und bestaunen.

Dr. Matthias Mann, Geologe aus Jena, begleitet die Tour und erläutert Gesteinsformationen und interessante Geotope in diesem alten Tagebau, der zum Geopark Schieferland gehört und den man sonst nicht betreten kann. Im Anschluss ist ein Besuch in der Gedenkstätte Laura geplant.

10.00 Uhr, Gedenkstätte Laura im Fröhlichen Tal (PP), 07349 Schmiedebach, 4 Std., 5 km, im Anschluss ist eine Einkehr im Gasthaus Schmiedebach möglich, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind nötig, teilweise Anstiege und Wegbeschaffenheit sind nicht für Kinderwagen, Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer geeignet, Anmeldung zu der Wanderung ist nicht erforderlich

weitere Informationen unter: Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale,

Tel.: 0361/573925090, www.thueringer-schiefergebirge-obere-saale.de

14.04. Sa Frühblüher und Amphibien

Bergfried Klinik – Pöllnitz – Rothenbach – Reschwitz – Ostige – Kürbistal – Angergraben – Mühlfelsen – Reschwitz – Obernitz – Bergfried Klinik

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, 4,5 Std., 9 km, Skg: mittel, Hd: 180 m, mit Einkehr im Bohlenblick Obernitz, 3,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933, preissler.reschwitz@t-online.de

15.-22.04. So-So Fasten-Wanderwochen – Fasten für Gesunde

Geben Sie Ihrem Körper die Chance, in einem körperlichen und seelischen Prozess zu entgiften, zu entschlacken, zu reinigen und zu regenerieren, um sich neu zu orientieren.

Anm. erf.: Naturpark-Partner „Waldhotel am Stausee“, OT Bucha, 07333 Unterwellenborn

Volker Kullmann, Tel.: 036732/363, info@waldhotel-am-stausee.de, www.waldhotel-am-stausee.de

15.04. So Von grünen Eseln und grauen Affen

Eine naturkundliche Wanderung rund um Bad Lobenstein, mit viel Wissenswertem zur Stadtgeschichte und Natur am Wegesrand.

14.00 Uhr, Bad Lobenstein Stadtinformation, 2,5 – 3 Std., wöchentlich wechselnde Routen zwischen 5 und 10 km, Skg: leicht – mittel, 3,00 €/Pers., Ki. frei

Anm. erf.: NaFü Alexandra Triebel: Tel.: 0176/54527294, 036643/599556, naturfuehrer@freenet.de

19.04. Do „Dat Kraut kenn ick“ sprach der Teufel und sprang in die

Brennnesseln

Die Brennnessel als Heilpflanze und in der Küche, mit Verkostung und Rezepten

18.00 Uhr, Mehrgenerationenhof, 07922 Seubtendorf, Hof Café, 10,00 €/Pers.

Anm. erf.: NaFü Gesine Müller (Kräutersine): Tel.: 036649/849025, 0176/67657247, kraeutersine@email.de, Facebook: Kräutersine

21.04. Sa Schwarzatal Grießbachfelsen

Bad Blankenburg – Schwarzatal – Weidmannsheil – Gustav Freitag Steig – Grießbachfelsen – Haselbörnchen – Bad Blankenburg

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, FG, 4,5 Std., 8 km, Skg: mittel, Hd: 220 m, mit Einkehr in Bad Blankenburg, 4,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933, preissler.reschwitz@t-online.de

22.-29.04. So-So Fasten-Wanderwochen – Fasten für Gesunde

Geben Sie Ihrem Körper die Chance, in einem körperlichen und seelischen Prozess zu entgiften, zu entschlacken, zu reinigen und zu regenerieren, um sich neu zu orientieren.

Anm. erf.: Naturpark-Partner „Waldhotel am Stausee“, OT Bucha, 07333 Unterwellenborn

Volker Kullmann, Tel.: 036732/363, info@waldhotel-am-stausee.de, www.waldhotel-am-stausee.de

22.04. So Rund um den Stausee Hohenfelden

Parkplatz am Staudamm – Walburga – Eiche – Riechheimer Berg – Sonnenhof – Nauendorf – Stiefelburg – Tonndorf – Parkplatz

07.15 Uhr, Bahnhof Saalfeld, Abfahrt Pkw 07.30 Uhr oder 08.15 Uhr Parkplatz Staudamm, DB/FG,

20 km, SKG: mittelschwer, 3,50 €/Pers., Ki. 6 – 14 Jahre 1,75 €, mit Einkehr, Rückfahrt 18.00 Uhr.

Zu allen Wanderungen gibt es: Höhenprofil, Streckenskizze, regionalgeschichtliche Dokumentation.

Anm. erf.: NaFü Ingo Götze: Tel.: 03671/357390, 0172/3594670

22.04. So Frühlings-Wanderung für alle Sinne rund um Schloss Burgk

Vorderer Röhrensteig – Kirschplantage – Eisbrücke – Burgkhammer – Holzbrücke – Saaleufer Richtung Kraftwerk Dörflas – Marienhütte – Hinterer Röhrensteig – Burgk

An den herrlichen Ausblicken und der schönen Natur erfreuen wir uns bei dieser Wanderung. Gleichzeitig wollen wir all unsere Sinne gebrauchen, um auf spielerische und kreative Weise wahrzunehmen, was die Natur an kleinen Wundern bereithält. Pflanzen, Steine, Tiere, Farben, Klänge, Düfte… – unsere natürliche Mitwelt hat viele Facetten. Wir wollen einige davon bewusst erleben, eigene Erfahrungen machen und staunen. Dabei wechselt das Erlebnis je nach Jahreszeit.

10.00 Uhr, Eingang Schlosshof Burgk (Ortsstraße 17, 07907 Burgk), 3 Std., 9 km, Skg: mittel,

3,00 €/Pers., 1,50 €/Schüler, Verpflegung für Rast im Wald mitbringen

Anm.: NaFü Ilona Herden: Tel.: 036483/70182, ilona.herden@naturkreativ.net, www.naturkreativ.net

22.04. So „Verborgene Welten“

Mittelalterliche Bergbausiedlungen und Einzelgehöfte zwischen Rodacherbrunn und Rodachgrund bei Titschendorf (Rodacherbrunn – Floßteich – Jägersruh – Rodachgrund und zurück)

10.00 Uhr, Wanderparkplatz Kreuzung Rodacherbrunn in Richtung Grumbach (links), 5 Std., 15 km, mittelschwere Rundwanderung mit Rast und Verpflegung (nicht im Preis inbegriffen), 5,00 €/Pers., Ki frei

Anm. erf. bis 20.04.18: NaFü Marco Till: Tel.: 036642/23681 (nach 18.00 Uhr)

22.04. So Von grünen Eseln und grauen Affen

Eine naturkundliche Wanderung rund um Bad Lobenstein, mit viel Wissenswertem zur Stadtgeschichte und Natur am Wegesrand.

14.00 Uhr, Bad Lobenstein Stadtinformation, 2,5 – 3 Std., wöchentlich wechselnde Routen zwischen 5 und 10 km, Skg: leicht – mittel, 3,00 €/Pers., Ki. frei

Anm. erf.: NaFü Alexandra Triebel: Tel.: 0176/54527294, 036643/599556, naturfuehrer@freenet.de

26.04. Do Raritäten unter den Wildkräutern

Heilpflanzen für Fortgeschrittene – Andorn, Engelwurz, Augentrost, Blutweiderich, Meisterwurz

19.00 Uhr, Kräuterstube Remptendorf, Schleizer Str. 40, 2 Std., 10,00 €/Pers., Der Zugang in die Kräuterstube ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Der Vortrag ist an anderen Terminen/Orten buchbar.

Anm. erf.: IHK-Sachverständige u. NaFü Birgit Grote: Tel./Fax: 036640/22605, birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

28.04. Sa Zwischen Ziegenrück und Hohenwarte-Stausee –

eine Exkursion in die Industriegeschichte bei Ziegenrück

Erfahren Sie auf dieser Rundwanderung interessante Details zur Industriegeschichte der Gegend zwischen Ziegenrück und dem Hohenwarte-Stausee. Unser Weg führt uns von Ziegenrück vorbei am Naturdenkmal Schieferfalte zum Einlaufbauwerk des ehemaligen Conrod-Kraftwerks und zur Ludwigshütte. Wir wandern durch waldreiche Natur und erleben die herrlichen Aussichten zur Saale von Reißerts Ruhe, von der Karl-Rühl-Hütte und vom Fernblick bei Paska. Es bleibt genug Zeit, unter fachkundiger Anleitung diese einmaligen Anblicke in Erinnerungsfotos festzuhalten. Der Weg durch das romantische Tal des Sornitz-Baches führt uns dann zurück nach Ziegenrück.

09.00 Uhr, Hotel am Schlossberg in Ziegenrück (davor), 4 Std., 8 km, Rucksack-Verpflegung (keine Möglichkeit zur Einkehr), Skg: mittelschwer, HD: 130 m, trittsicheres Schuhwerk erforderlich,

4,00 €/Pers., MTZ: 8 Pers.

Anm. erf.: NaFü Dr. Norbert Prang: Tel.: 03647/1633919, nprang@arcor-de

28.04. Sa Saalfelder Höhe – Rund um Wickersdorf

Auebad – Heubachtal – Mäuerle – Goldhöhle – Wickersdorf – Talmühle – Auegrund – Auebad

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, FG, 4,5 Std., 8 km, Skg: mittel, Hd: 230 m, mit Einkehr, 4,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933, preissler.reschwitz@t-online.de

29.04. So Auf zur Kirschblüte in die Kohlung

Eine geführte Wanderung gespickt mit interessanten Informationen zur wechselvollen Geschichte der Kohlung bei Knau, einem einzigartigem Wald-und Teichgebiet, versüßt mit einem Kaffee unter blühenden Kirschbäumen.

13.00 Uhr, Parkplatz Finkenmühle bei Volkmannsdorf, 3 Std., 5 km, Skg: leicht, ebene Wanderung, barrierefrei, 5,00 €/Pers.

Anm. erf.: NaFü Roswitha Leber: Tel.: 036734/22268, 0172/6366001, leberr@t-online.de

29.04. So Von grünen Eseln und grauen Affen

Eine naturkundliche Wanderung rund um Bad Lobenstein, mit viel Wissenswertem zur Stadtgeschichte und Natur am Wegesrand.

14.00 Uhr, Bad Lobenstein Stadtinformation, 2,5 – 3 Std., wöchentlich wechselnde Routen zwischen 5 und 10 km, Skg: leicht – mittel, 3,00 €/Pers., Ki. frei

Anm. erf.: NaFü Alexandra Triebel: Tel.: 0176/54527294, 036643/599556, naturfuehrer@freenet.de

Die folgenden Angebote finden Sie ausführlich: www.thueringer-schiefergebirge-obere-saale.de

REGELMÄßIGE ANGEBOTE OHNE ANMELDUNG

Mai bis Oktober: Samstag, 13.00 Uhr

Angebot des Naturführers Werner Preißler

Bergfried Klinik Saalfeld (Rezeption), Tel: 0160/91084933 oder preissler.reschwitz@t-online.de

  • geführte Samstagswanderung jede Woche eine andere Strecke, 4,00 €/Pers.

Juni bis September: Sonntag, 10.00 Uhr

Angebot der Naturführerin Annett Wolfram

Rezeption „Familotel Am Rennsteig”, Oßlaberg 6, 07343 Wurzbach, Tel.: 0174/8383723 oder Hotel: 036652/400

  • Geführte Sonntagswanderung mit Tierfütterung im Sormitztal von Wurzbach

2 Std., 3 km, leichte Rundwanderung, geeignet für Familien, Kinderwagen, Rollstuhl; 2,00 €/Pers., Kinder frei

ANGEBOTE MIT TERMINEN IHRER WAHL

Angebote der Kräuterstube Remptendorf: Naturführerin Birgit Grote:

(IHK-Sachverständige für frei verkäufliche Arzneimittel), Schleizer Straße 40, 07368 Remptendorf

Tel./Fax: 036640/22605, birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

  • Führung auf dem Pilz-Erlebnispfad in Gräfenwarth
  • Führung auf dem Feuersalamander-Kinderwanderweg in Leutenberg
  • Naturpark-Rallye mit verschiedenen Stationen
  • Gemeinsam gestaltetes Wildkräuterbuffet
  • Mit Kindern Kräuterseifen, Kräuteröle oder Kräuteressig herstellen
  • Veranstaltungen für Kinder ab 2 bis 18 Jahre und für Menschen mit Einschränkungen
  • Individuell abgestimmte Veranstaltungen an Schulen, Kitas oder Hort
  • Führung durch den eigenen Kräutergarten

Der Zugang in die Kräuterstube in Remptendorf ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Alle Vorträge/ Wanderungen sind auch zu anderen Terminen/Orten möglich.

Angebote der Naturführerin Franziska Jacob

Tel. 036701/203924 oder franziska.jacob@t-online.de, Mai bis September

  • Fühle die Natur – spüre die Kraft in Dir!

Wohlfühlwanderung für Alt & Jung – Naturerlebnis der besonderen Art: Die Seele baumeln lassen, Fußreflexzonen- massage im kühlen Bergbach und ein Gaumengenuss mit Thüringer Spezialitäten. Wanderung zu einem geologischen Naturdenkmal, den geheimnisvollen Meurasteinen, vorbei an wildromantisch zerklüfteten Felsformationen.

Lärchenrondell bei den Meurasteinen, Ortsausgang von Meura in Richtung Reichmannsdorf, 3,5 km, Wanderung mit Anstiegen, Verpflegung: Brotzeit mit Thüringer Spezialitäten aus der Region, 12,00 €/Erw., 5,00 €/Schüler (6 -14 Jahre), 8,00 €/Jugendl. (14 -18 Jahre), MTZ: 8 Erw.

Angebote der Naturführerin Alexandra Triebel

Tel. 036643/599556, Handy/WhatsApp: 0176/54527294, alex_triebel@gmx.net

  • Natur und Geschichte erleben – naturkundliche Wanderungen entlang von Saale, Rennsteig und Grünem Band

Entlang von landschaftlich vielfältigen Wanderrouten erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes zu Natur, Geschichte, Geologie und Bergbau am Wegesrand, zu den Saaletalsperren oder der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Die Rundwanderungen sind leicht, 4 bis 10 km, auch für Ungeübte und Familien geeignet. Streckenwanderungen von Bahnhof zu Bahnhof sind möglich, ebenso individuelle Routenplanung im gesamten Naturparkgebiet. Terminvereinbarung zu allen Wochentagen nach Absprache.

Angebote der Naturführerin Annett Wolfram

Rezeption „Familotels Am Rennsteig”, Oßlaberg 6, 07343 Wurzbach, Tel.: 036652/400, www.am-rennsteig.de, Anmeldung u. Infos zu Preisen (Kinder sind frei) und Streckenverlauf: Tel.: 0174/8383723

  • Geführte Stadtwanderung durch Wurzbach
  • Nordic Walking Schnupperstunde
  • Den Schieferkobolden auf der Spur entlang der Rennsteigleiter/Humboldt-Entdeckerpfad
  • Wanderung zum und auf dem Dürrenbacher Wanderweg
  • Fledermaus-Entdecker-Rucksack Im „Familotel Am Rennsteig“ Wurzbach kann man den

Rucksack kostenlos ausleihen (nach vorheriger Anmeldung). Mit dem Rucksack gehen Sie auf nächtliche Entdeckungsreise und orten Fledermäuse mit den Geräten, die sich im Rucksack befinden.

Angebote der Naturführerin Gabi Mewes

Tischlerei, Drechslerei und Treppenbau R. Mewes, 07368 Eliasbrunn, Tel. 036651/30811, tischlerei.mewes@web.de; Angebote und Preise auf Nachfrage.

  • Spinnradwerkstatt Gabi Mewes

Als Mitglied der Handspinngilde e.V. möchte Frau Mewes allen Interessierten das Naturprodukt Wolle mit seinen positiven und gesundheitsfördernden Eigenschaften näherbringen. Geräte zur Wollverarbeitung werden vorgestellt und ausprobiert. Arbeiten mit Wolle sind beruhigende Tätigkeiten, Spinnen fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Angebot des Naturführers Erich Herzog

Tel. 036648/22225, erich.herzog@web.de

  • Wandern im Dreba-Plothener Teichgebiet, dem „Land der Tausend Teiche“

Bei einer geführten Wanderung durch das Dreba – Plothener Teichgebiet erfahren Sie Wissenswertes zur Geschichte der Teichlandschaft und der Region. Besuchen Sie die Info-Stelle für Umwelt und Naturschutz und erleben Sie das über 300 Jahre alte und in Thüringen einmalige Pfahlhaus am Hausteich. Lernen Sie die typische Tier- u. Pflanzenwelt kennen u. erfahren Interessantes über Teichwirtschaft u. Karpfenernte.

Datum u. Uhrzeit nach Vereinbarung, 6 – 8 km, 2 – 3 Std., 3,00 €/Pers., MTZ: 8 Pers.

Angebot der Naturführerin Bettina Thieme

Tel.: 036703/70499 oder 0172/6338025, thieme-design@t-online.de

  • Die Natur unser Lehrmeister – Eisenoxid, die 1. Porzellanfarbe

Der Bergbau war Grundlage des Lebens in unserer Region, daraus entstanden viele andere Handwerke und Industrie- zweige. Einblicke geben die Schaubergwerke Feengrotten und Morassina. Ein kleiner Vortrag über Eisenoxiderde, sowie praktischer Einsatz mit Pinsel und Farbe, zeigen ein Stück dieser Geschichte im Geopark Schieferland. Malen Sie mit mir gemeinsam auf Porzellan. Staunen Sie, wie aus dieser Erde, nach dem Dekorbrand, ein schönes Eisenrot entsteht! Unser Programm: kleine Wanderung (30 min) auf dem Gelände der Grotte, malen mit Erdfarbe auf Porzellan (60 min), mit Dekorbrand bei 820° C, die fertigen Objekte werden zugesendet, geeignet für Gruppen ab

6 bis 15 Pers., 10,00 €/Pers. (mit Porzellanstück), für Schulklassen günstiger, Datum u. Uhrzeit nach Vereinbarung, Feengrotten oder Morassina

Angebote der Naturführerin Yvonne Gerlach

Tel. 036652/35146, isy_g@web.de, Termine und Uhrzeit nach Absprache, Treffpunkt: Bunter Turm in Wurzbach (Markt), festes Schuhwerk erforderlich, MTZ: 5 Erw.

  • Geschichte und Geschichten um Wurzbach 2,5 Std., 5 km, 3,50 €/Pers., Ki. 1,50 €, Hd: 60 m,
  • An silberklaren Bächen 5 – 6 Std., 14 – 16 km, 5,00 €/Pers., Ki. 2,50 €, Hd: 180 m
  • Übern Berg ins Tal 3 – 4,5 Std., 8 km, 4,00 €/Pers., Ki. 2,00 €, Hd: 120 m

Angebote der Naturführerin Dorit Gropp

Tel. 036736/22353, dorit@gropp.info, www.bienenlehrpfad.info

  • Familienwanderung auf dem Bienen- und Naturlehrpfad Vormittags oder nachmittags, Lositz,

07422 Saalfelder Höhe, Wandertafel Bienen-Lehrpfad am Haus Nr. 5, 3 Std., 5 km, leichte Wanderung, Einkehr im Gasthaus „Zur Linde“ in Lositz möglich, 5,00 €/Erw., Kinder bis 14 Jahre 2,00 €

  • Auf den Spuren des KZ

Uhrzeit nach Absprache, Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Laura, Fröhliches Tal, 07349 Lehesten, 4 km, 1,5 Std., leichte Wanderung, 3,00 €/Erw., 1,50 €/Azubis, Schüler, Studenten; www.kz-laura.de

Angebote der Naturführerin Gesine Müller – Kräutersine

Tel.: 036649/849025 oder 0176/67657247, kraeutersine@email.de, Facebook: Kräutersine

  • Kräuterwanderungen in Ihrer Region in Ihrem Garten, 3 – 4 Stunden
  • Themenwanderungen: Frühlingskräuter, Sommerkräuter, Wurzelwerk und die Früchte im Herbst,

Gespräche mit Bäumen

  • Seminare im Mehrgenerationenhof, 07922 Seubtendorf, Hof Café

Der Darm – Pflege und Sanierung, Kräuter für Haut und Haare, Reine Nervensache – es kann ganz einfach gehen!, Mir ist eine Laus über die Leber gelaufen…, Kalte Füße – und schon ist der Schnupfen da!, … meine Knochen, alles tut weh!, Kräuter für Frauen, Kräuter und Gewürze zum Advent, Gewürzseminar

  • Kräuter Porträts: Brennnessel, Beinwell, Johanniskraut, Birke – jeweils ein separates Seminar pro

Pflanze über deren Heilwirkung, Anwendung in der Küche, mit Verkostung und Rezepten

Angebote der Naturführerin Susen Reuter

Tel.: 0172/3418658 oder 03643/903167, info@susenreuter.de, www.susenreuter.com

  • “Die Phänomene der Jahreszeiten” – naturkundliche Wanderung
  • Faszination Libellen – Fliegenden Diamanten auf der Spur

Termin/Uhrzeit nach Absprache, Infostelle am Hausteich oder Finkenmühle, Freitag bis Sonntag, 2 – 3 Std.,

6 – 8 km, Skg: leicht, festes Schuhwerk, Fernglas, 3,00 €/Pers., Rucksackverpflegung, Einkehr

Angebote der „Friesauer Gartenoase“

Konrad Spindler: Tel.: 036651/87167, spikon@t-online.de, www.friesauer-gartenoase.de

Friesauer Gartenoase, Fam. Spindler, Friesau 70, 07929 Saalburg-Ebersdorf

  • Faszination heimischer Natur“ – Kleines ganz groß
  • Führungen durch die Friesauer Gartenoase
  • Beobachtung nachtaktiver Insekten und Spinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top