skip to Main Content
Buchungstelefon: 03673428102 info(at)garkueche.de

Veranstaltungen und Wanderungen mit den Naturführern im Oktober

Veranstaltungen und Wanderungen mit den Naturführern

 

Natur erleben mit unseren Naturführern

O K T O B E R

Der Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale bildet nach deutschlandweit gültigen Standards Naturführer aus. Derzeit sind 20 Naturführer im gesamten Naturparkgebiet und darüber hinaus unterwegs.

Von Saalfeld bis Hirschberg und von Plothen bis Blankenstein bringen sie Wanderfreunden und Naturliebhabern die Landschaft und ihre Geschichte, Wissenswertes und Unterhaltsames sowie die kleinen und großen Besonderheiten der Natur nahe.

Über Berge und Täler, über Wiesen und Wälder im schönen Schiefergebirge und am Thüringer Meer sind die geführten Wanderungen zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Die Strecken werden individuell gewählt und liegen zwischen 3 und 25 km. Vom gemütlichen Sonntagsspaziergang für die Familie bis zur Ganztagswanderung für sportliche Wanderfreunde ist alles dabei.

Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden für die Wanderungen generell empfohlen.

Die Naturführer arbeiten ehrenamtlich, deshalb wird für die Wanderungen und Veranstaltungen jeweils ein Unkostenbeitrag erhoben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Wichtig: Bitte melden Sie sich spätestens bis zum Vortag beim jeweiligen Naturführer an!

Bei Krankheit des Naturführers oder zu geringer Teilnahme können Veranstaltungen ausfallen.

Abkürzungen:

Anm. erf. = Anmeldung erforderlich Bhf. = Bahnhof

Ki. = Kinder NaFü = Naturführer

PP = Parkplatz Pers. = Person

Skg = Schwierigkeitsgrad Hd = Höhendifferenz

MTZ: = Mindestteilnehmerzahl

DB/FG = Bildung von Fahrgemeinschaften o. Fahrten m. DB möglich: Info beim NaFü

Die Veranstalter sind für die hier abgedruckten Inhalte verantwortlich, nicht der Herausgeber dieser Broschüre.

Weitere Wanderangebote der Naturführer

Wanderungen sowie Naturerlebnistage für Familien oder (Kinder-) Gruppen zu Feierlichkeiten oder Vereins- sowie Betriebsausflüge können nach Termin, Strecke, Thema, Dauer und Zeit mit den Naturführern individuell vereinbart werden. Viele Angebote können zu anderen Zeiten für Gruppen gebucht werden.

Informationen bei Alexandra Triebel: Tel.: 036643/599556 oder 0176/54527294, naturfuehrer@freenet.de, weitere Veranstaltungen: www.thueringer-schiefergebirge-obere-saale.de

01. – 08.10. Lutherfestwoche in der Berg- und Schieferstadt Lehesten

Die Stadt Lehesten ist bekannt durch den Jahrhunderte alten Schieferabbau und den Thüringer Schieferpark Lehesten. Weniger bekannt ist, dass Martin Luther die Stadt besucht hat. In der Kirche „Sankt Aegidien“ predigte Luther und übernachtete im Jahr 1530, als er auf der Rückreise von Coburg mit 70 Edelleuten und 160 berittenen Landsknechten in Lehesten Station machte.

Im Lutherjahr 2017 veranstaltet die Kirchengemeinde ihm zu Ehren eine Festwoche mit Wanderung auf dem Lutherweg, Luthermarkt, Vorträgen und Gottesdiensten sowie einem Oratorium in der Kirche. Das Programm finden Sie auf der Internetseite: www.lehesten.de

Infos: Gemeindekirchenrat Lehesten – Herr Volkmar Seifert, Tel.: 036653 26381

01. – 31.10. Fisch- und Wildwochen im Thüringer Land der Tausend Teiche

Kulinarische Köstlichkeiten aus Teichen und Wäldern der Region um Plothen und Dreba erwarten Sie vom 01. – 31. Oktober 2017 im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale. Bewährte und neue Kreationen zaubern die Gastronomen aus Fisch und Wild, das die regionalen Fischer und Jäger fangfrisch liefern. Wanderungen mit Förster und Naturführer offenbaren eine historisch gewachsene Teichlandschaft mit vielen Wasservögeln und Amphibien. Vorträge, eine Fischerei- und Naturpark-Ausstellung im einzigen Pfahlhaus Thüringens, Draisine- und Kremserfahrten und Kulturführungen an feststehenden Tagen runden das Angebot ab.

Entdecken Sie diese einzigartige Kulturlandschaft im Naturpark und genießen Sie die frische regionale Küche in der Jahreszeit der Karpfenernte.

Informationen: Tel.: 036648-23922, www.land-der-tausend-teiche.de oder bei: Landgasthof “Zur Linde”, Ortsstraße 43, 07806 Dreba, Herr Uhlitzsch, Tel.: 036484/20330, info@landgasthof-dreba.de, www.langasthof-dreba.de

01.10. So Wanderung von Bad Sulza nach Bad Kösen

Bad Sulza (Stadt Rundgang) – Sonnenburg – Sonnendorf (Winzerhof) – Finnewanderweg – Himmelreich – Stendorf – Saaleck – Rudelsburg – Löwendenkmal – Bad Kösen

06.09 Uhr Bahnhof Saalfeld oder 07.48 Uhr Bhf. Bad Kösen oder 07.54 Uhr Bhf. Bad Sulza, DB/FG, 17 km, SKG: mittelschwer, 3,50 €/Pers., Ki. 6 – 14 Jahre 1,75 €, Einkehr möglich,

Zu allen Wanderungen gibt es ein Höhenprofil, eine Streckenskizze sowie eine regional-geschichtliche Dokumentation.

Anm. erf.: NaFü Ingo Götze: Tel.: 03671/357390 oder 0172/3594670

01.10. So „Verborgene Welten“ – die mittelalterlichen Bergbausiedlungen

Dörfer und Einzelgehöfte zwischen Kulm bei Schlegel und Rodacherbrunn

10.00 Uhr, ehemalige Grenzkompanie bei Schlegel, 5 Std., mittelschwere Rundwanderung mit Rast und Verpflegung (nicht im Preis inbegriffen), 16 km, 5,00 €/Pers., Kinder frei

Anm. erf.: NaFü Marco Till, Tel.: 036642/23681 (nach 18 Uhr)

07.10. Sa Durchs Wittmannsgereuther Tal

Bergfried Klinik – Altes Geheege – Garnsdorf – Wittmannsgereuther Tal – Breiter Berg – Arnsgereuth – Eyba – Steiger – Bergfried Klinik

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, 4,5 Std., 12,5 km, Skg: mittel, Hd: 320 m, mit Einkehr in Eyba, 3,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933 oder preissler.reschwitz@t-online.de

10.10. Die Mit Kindern Kerzenhalter aus Naturmaterialien basteln –

kleines Ferienprogramm

Mit Naturmaterialien wie Ästen, Rindenstücken, Blättern, Steine u.a. basteln wir uns ein hübsches Windlicht, das sowohl innen als auch im Freien genutzt werden kann. Geeignete Gläser können mitgebracht werden, stehen aber auch hier zur Verfügung.

10.00 Uhr, Kräuterstube Remptendorf, Schleizer Str. 40, 2 Std., 5,00 €/Pers., Der Zugang in die Kräuterstube ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Weitere Termine für Ferienveranstaltungen (mit Kindern Gewürzöle, Bade Öle, Kräuteressig, Duftsäckchen u.s.w. herstellen) bitte erfragen.

Anm. erf.: IHK-Sachverständige u. NaFü Birgit Grote: Tel./Fax: 036640/22605,

birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

11.10. Mi Familienwanderung „Die Farben des Herbstes“

Auf einem Abschnitt des Bienen- und Naturlehrpfades tauchen wir ein in den bunten Herbstwald, lauschen den Stimmen der Natur und genießen die Ausblicke in die abwechslungsreiche Landschaft der Saalfelder Höhe.

09.30 Uhr, Lositz, 07422 Saalfelder Höhe, Wandertafel Bienen-Lehrpfad am Haus Nr. 5,

3 Std., 5 km, Skg: leicht, 4,00 €/Erw., Kinder bis 14 Jahre 2 €, Einkehr im Gasthaus „Zur Linde“ in Lositz möglich

Anm. erf.: NaFü Dorit Gropp: Tel: 036736/22353, dorit@gropp.info, www.bienenlehrpfad.info

12.10. Do Tee – Genuss und Heilung

Wissenswertes und Erstaunliches über Teesorten wie Lapacho, Jiagoulan, Ginkgo, Gelber Tee, u.a., gesundheitliche Wirkung und Verkostung

19.00 Uhr, Kräuterstube Remptendorf, Schleizer Str. 40, 2 Std., 10,00 €/Pers., Der Zugang in die Kräuterstube ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Auch an anderen Terminen und Orten buchbar.

Anm. erf.: IHK-Sachverständige u. NaFü Birgit Grote: Tel./Fax: 036640/22605,

birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

14.10. Sa Die Meurasteine

Auebad – Meura – Meurasteine – Hasenhügel – Heubachtal – Auebad

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, FG, 4,5 Std., 10,5 km, Skg: mittel, Hd: 280 m, mit Einkehr, 4,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933 oder preissler.reschwitz@t-online.de

15.10. So Herbst-Wanderung für alle Sinne rund um Schloss Burgk

Vorderer Röhrensteig – Kirschplantage – Eisbrücke – Burgkhammer – Holzbrücke – Saaleufer Richtung Kraftwerk Dörflas – Marienhütte – Hinterer Röhrensteig – Burgk

An den herrlichen Ausblicken und der schönen Natur erfreuen wir uns bei dieser Wanderung. Gleichzeitig wollen wir all unsere Sinne gebrauchen, um auf spielerische und kreative Weise wahrzunehmen, was die Natur an kleinen Wundern bereithält. Pflanzen, Steine, Tiere, Farben, Klänge, Düfte… – unsere natürliche Mitwelt hat viele Facetten. Wir wollen einige davon bewusst erleben, eigene Erfahrungen machen und staunen. Dabei wechselt das Erlebnis je nach Jahreszeit.

10.00 Uhr, Eingang Schlosshof Burgk, 3 Std., 3,00 €/Pers., 1,50 €/Schüler, Verpflegung für Rast im Wald mitbringen!

Anm.: NaFü Ilona Herden: Tel.: 036483/70182

19.10. Do Gewürze – mehr als nur harmlose Würzmittel

Kurzer Überblick über die bekanntesten einheimischen und auswärtigen Gewürze, positive Wirkung auf den Körper und Folgen der Überdosierung

19.00 Uhr, Kräuterstube Remptendorf, Schleizer Str. 40, 2 Std., 10,00 €/Pers., Der Zugang in die Kräuterstube ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Auch an anderen Terminen und Orten buchbar.

Anm. erf.: IHK-Sachverständige u. NaFü Birgit Grote: Tel./Fax: 036640/22605,

birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

21.10. Sa Panoramawanderung Holzberg + Rabenhügel

Gißratal – Knobelsdorf – Holzberg – Heidelberg – Rabenhügel – Lositz – Gißratal

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, FG, 4,5 Std., 10 km, Skg: mittel, Hd: 260 m, mit Einkehr im Ponyhof Lositz, 4,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933 oder preissler.reschwitz@t-online.de

25.10. Mi „Jeder spinnt anders!“ – Spinnkurs

Wollverarbeitung von der Schurwolle bis zum fertigen Strickgarn. Wolle und Spinnräder werden zur Verfügung gestellt. Spinnradverleih zum Spinnen für zu Hause.

15.00 Uhr, Tischlerei Rainer Mewes, 07368 Eliasbrunn, 3 Std., Fortsetzung am Mi., 01.11.2017 von 15.00 – 18.00 Uhr, 120,00 € für eine Gruppe von 2 – 3 Pers., 18,00 €/Pers. für Material u. Spinnradverleih

Anm. erf.: NaFü Gabi Mewes: Tel. 036651/30811, tischlerei.mewes@web.de

26.10. Do Gewürze in der Winterzeit

Kurzer Überblick über die bekanntesten einheimischen und auswärtigen Gewürze, positive Wirkung auf den Körper und Folgen der Überdosierung

19.00 Uhr, Kräuterstube Remptendorf, Schleizer Str. 40, 2 Std., 10,00 €/Pers., Der Zugang in die Kräuterstube ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Auch an anderen Terminen und Orten buchbar.

Anm. erf.: IHK-Sachverständige u. NaFü Birgit Grote: Tel./Fax: 036640/22605,

birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

28.10. Sa Hohenwartestausee – Mooshäuschen

Stausee Alter – Koßdorfbachtal – Mooshäuschen – Wilhelmsdorf – Schwarze Wand – Alter

13.00 Uhr, Bergfried Klinik Saalfeld Rezeption, FG, 4,5 Std., 8 km, Skg: mittel, Hd: 160 m, mit Einkehr im Alter, 4,00 €/Pers. (ohne Einkehr)

Anm. erf.: NaFü Werner Preißler: Tel.: 0160/91084933 oder preissler.reschwitz@t-online.de

REGELMÄßIGE ANGEBOTE OHNE ANMELDUNG

Mai bis Oktober: Samstag, 13.00 Uhr

Angebot des Naturführers Werner Preißler

Tel: 0160/91084933 oder preissler.reschwitz@t-online.de

  • geführte Samstagswanderung

ab Bergfried Klinik Saalfeld (Rezeption), jede Woche eine andere Strecke, 4,00 €/Pers.

Mai bis Ende September: Sonntag, 10.00 Uhr

Angebot der Naturführerin Annett Wolfram

Rezeption „Familotel Am Rennsteig”, Oßlaberg 6, 07343 Wurzbach, Tel.: 036652/400 o. 0174/8383723

  • Geführte Sonntagswanderung mit Tierfütterung

im Sormitztal (Richtung Stadtpark) von Wurzbach

Highlights: freie Spiel- und Tobemöglichkeit im Stadtpark: der Natur auf der Spur, entdecken von verschiedenen Tieren und Pflanzen, Wissenstest, Tierfütterung, genießen Sie anschließend Thüringer Spezialitäten im Hotelrestaurant „bei Neubeck’s“, ca. 2 Std., 3 km, leichte Rundwanderung, geeignet für Familien von Klein bis Groß, für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet, 2,00 €/Pers., Kinder frei

ANGEBOTE MIT TERMINEN IHRER WAHL

Angebote der Kräuterstube Remptendorf: Naturführerin Birgit Grote:

(IHK-Sachverständige für frei verkäufliche Arzneimittel)

Schleizer Straße 40, 07368 Remptendorf

Tel./Fax: 036640/22605, birgit-grote@freenet.de, www.kraeuterstube-grote.de

  • Führung auf dem Pilz-Erlebnispfad in Gräfenwarth
  • Führung auf dem Feuersalamander-Kinderwanderweg in Leutenberg
  • Naturpark-Rallye mit verschiedenen Stationen in Kombination mit weiteren Naturführern
  • Führung durch den Kräutergarten – Gemeinsam gestaltetes Wildkräuterbuffet
  • Mit Kindern Kräuterseifen, Kräuteröle oder Kräuteressig herstellen
  • Veranstaltungen für Kinder ab 2 bis 18 Jahre und für Menschen mit Einschränkungen
  • Individuell abgestimmte Veranstaltungen an Schulen, Kitas, Hort usw.

Der Zugang in die Kräuterstube in Remptendorf ist für Rollstuhlfahrer geeignet.

Alle Vorträge und Wanderungen sind auch zu anderen Terminen und an anderen Orten möglich.

Angebot der Naturführerin Alexandra Triebel

Tel. 036643/599556, Handy/WhatsApp: 0176/54527294, E-Mail: alex_triebel@gmx.net

  • Natur und Geschichte erleben – naturkundliche Wanderungen entlang von Saale, Rennsteig und Grünem Band

Entlang von landschaftlich vielfältigen Wanderrouten erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes zu Natur, Geschichte, Geologie und Bergbau am Wegesrand, zu den Saaletalsperren oder der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Die Wanderungen sind in der Regel von leichtem Schwierigkeitsgrad mit Streckenlängen ab 4 bis 10 km, auch für Ungeübte und Familien geeignet.

Auswahl an Startpunkten und Themen:

Bad Lobenstein: Von Grünen Eseln und Grauen Affen, Goldwäschern, Felsengrotten und Moor, zum Rennsteig, seltenen Tieren im Hakengrund oder zum Aussichtspunkt Heinrichsstein, naturkundliche Stadtführungen; – Linkenmühle: Teufelskanzel und Hemmkoppe; – Blankenstein: zu Papierfabrik, Rennsteig und Grünem Band im Moschwitzgrund; – Gräfenwarth: Entlang der Saale, Pilz-Erlebnispfad; – Höllental: Felsenstieg und Sagenhaftes; – Harra mit Staudenwiese, Sieglitzgrund, Alpensteig oder Totenfelsen; – Hirschberg: der Hag als ehemaliger fürstlicher Landschaftspark und Teil des Grünen Bandes; – Lehesten: rund um den Schiefer durch das Grüne Band zum Rennsteig und Altvaterturm

Leutenberg: dem Feuersalamander auf der Spur, Stadtgeschichte rund um die Burg oder Natur und Bergbau entlang der Sormitz, Kinder- und Familienangebote am Naturpark-Haus; – Ranis: Sagenhaftes, Wisente und Fledermäuse rund um die Burg; – Wurzbach: Rund um den Vogelsberg auf Humboldts Spuren; – Saalburg: rund um den Kulm

Die Wanderungen sind i.d.R. Rundwanderungen. Streckenwanderungen von Bahnhof zu Bahnhof sind möglich. Individuelle Routenplanung im gesamten Naturparkgebiet möglich. Terminvereinbarung zu allen Wochentagen nach Absprache möglich. Termine für Kindergruppen, Schulklassen, Projekttage, Schulfeste und Feriengestaltung bitte längerfristig vereinbaren. Spezielle Angebote nach Altersstufe bitte erfragen. Zahlreiche Angebote zu Tieren wie Igel, Ameise, Fledermäuse u.s.w. oder Lebensräumen wie Wald, Wiese oder Gewässer usw. nach örtlichen Gegebenheiten an verschiedenen Standorten möglich.

Betriebsausflug geplant? Ein interessanter Programmpunkt ist eine kleine Wanderung.

Angebot der Naturführerin Gabi Mewes

Tischlerei, Drechslerei und Treppenbau R. Mewes, 07368 Eliasbrunn, Tel.036651/30811,

tischlerei.mewes@web.de; Angebote und Preise auf Nachfrage

  • Spinnradwerkstatt Gabi Mewes

Als Mitglied der Handspinngilde e.V. möchte Frau Mewes allen Interessierten das Naturprodukt Wolle mit seinen positiven und gesundheitsfördernden Eigenschaften näherbringen.

Es werden die Geräte zur Wollverarbeitung vorgestellt und ausprobiert. Alle Arbeiten mit Wolle sind beruhigende Tätigkeiten. Spinnen fördert die Koordination der Hände und die Konzentrationsfähigkeit.

Angebote: – Spinnen im „Handumdrehen“ – nur mit den Fingern und einem Asthaken

– Spinnen wie bei Dornröschen – mit Handspindel

– Dreh‘ dich, dreh‘ dich Rädchen – Spinnkurs

Angebot der Naturführerin Yvonne Gerlach

Tel. 036652/35146, Termine und Uhrzeit nach Absprache

  • Geschichte und Geschichten rund um Wurzbach Eine kleine Wanderung vom Bunten Turm,

auf dem Geschichten und Geschichtliches künstlerisch abstrakt festgehalten sind, dem Tal der Sormitz folgend, bis zum Charlottenfels und zurück.

2 – 2,5 Std., 5 km, 3,50 €/Pers., Ki. 1,50 €, MTZ: 5 Erw.; Auf festes Schuhwerk achten!

  • An silberklaren Bächen Durch Buchenwälder, Fichten, Tannen hinauf zu den Wegen auf den

Höh’n – Rundwanderung von Wurzbach zum und auf dem Rennsteig

5 – 6 Std., 14 – 16 km, 5,00 €/Pers., Ki. 2,50 €, MTZ: 5 Erw., Einkehr in Rodacherbrunn möglich

  • Übern Berg ins Tal Eine Rund-Wanderung von Wurzbach zum Charlottenfels, nach Heinersdorf

und über Klettigshammer zurück nach Wurzbach

3 – 4,5 Std., 8 km, 4,00 €/Pers., Ki. 2,00 €, MTZ: 5 Erw., Einkehr in Klettigshammer möglich

Wanderungen der Naturführerin Dorit Gropp

Tel. 036736/22353, dorit@gropp.info, www.bienenlehrpfad.info

  • Familienwanderung auf dem Bienen- und Naturlehrpfad

Auf einem Abschnitt des Bienen- und Naturlehrpfades wollen wir die Vielfalt von Pflanzen und Tieren entdecken und die Ausblicke in die abwechslungsreiche Landschaft der Saalfelder Höhe genießen.

Vormittag oder nachmittags, Lositz 07422 Saalfelder Höhe, Wandertafel Bienen-Lehrpfad am Haus Nr. 5, 3 Std., 5 km, leichte Wanderung, Einkehr im Gasthaus „Zur Linde“ in Lositz möglich, 4,00 €/Erw.,

Kinder bis 14 Jahre 2,00 €

  • Auf den Spuren des KZ Laura

Im Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers Laura und rings um die Schiefergrube Schmiedebach begegnen wir Zeugnissen des Schieferbergbaus und der Nutzung für die Kriegsmaschinerie des NS-Systems, das allein im KZ Laura fast 600 Todesopfer forderte. Ein Rundgang im neu gestalteten Areal der Gedenkstätte und eine Filmvorführung schließen die Führung ab. Die Ausstellung kann besichtigt werden.

Uhrzeit nach Absprache, Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Laura, Fröhliches Tal, 07349 Lehesten,

4 km, 1,5 Std., leichte Wanderung, 3,00 €/Erw., 1,50 €/Azubis, Schüler, Studenten

Wanderung der Naturführerin Annett Wolfram

Rezeption „Familotel Am Rennsteig”, Oßlaberg 6, 07343 Wurzbach, Tel.: 036652/400

Anmeldung u. Infos zu Preisen (Kinder sind frei) und Streckenverlauf: Tel.: 0174/8383723

  • Geführte Stadtwanderung durch Wurzbach für die ganze Familie mit Stadtwappensuche &

Bewegungsaufgaben zum Bunten Turm von Wurzbach, 1,5 Std.

  • Nordic Walking Schnupperstunde über die Berge von Wurzbach, Strecken von 3 bis 8 km von

leicht bis mittelschwer, ab 1 Std.

  • Den Schieferkobolden auf der Spur entlang der Rennsteigleiter/Humboldt-Entdeckerpfad

Familienerlebniswanderung, Strecken zwischen 8 u. 16 km, leicht – mittelschwer

  • Wanderung zum und auf dem Dürrenbacher Wanderweg Familienerlebniswanderung durch den

Hochwald und fantastische Hohlwege, 12 km, mittelschwer

  • Fledermaus-Entdecker-Rucksack Sie sind ein Fledermaus-Freund und möchten mehr über diese

interessanten Jäger der Nacht wissen? Dann sind Sie richtig im „Familotel Am Rennsteig“ Wurzbach

(Tel.: 036652/400, www.am-rennsteig.de). Dort kann man den Rucksack kostenlos ausleihen (nach vorheriger Anmeldung). Mit dem Rucksack gehen Sie auf nächtliche Entdeckungsreise und mit etwas Glück orten Sie Fledermäuse mit den Geräten, die sich im Rucksack befinden.

Wanderung der Naturführerin Franziska Jacob

Tel. 036701/203924 oder franziska.jacob@t-online.de

  • Fühle die Natur – spüre die Kraft in Dir!

Wohlfühlwanderung für Alt & Jung: Naturerlebnis der besonderen Art: Die Seele baumeln lassen, Fußreflexzonenmassage im kühlen Bergbach und ein Gaumengenuss mit Thüringer Spezialitäten aus der Region. Lernen Sie das Thüringer Schiefergebirge auf eine ganz zauberhafte Weise kennen! Wanderung zu einem geologischen Naturdenkmal, den geheimnisvollen Meurasteinen, vorbei an wildromantisch zerklüfteten Felsformationen unweit des idyllisch gelegenen 500-Seelenortes Meura.

Weite stille Wälder, klare Bergbäche und lauschige Wiesengründe in den Tälern machen den ganz besonderen Reiz dieser Landschaft aus.

Treffpunkt: Lärchenrondell bei den Meurasteinen, Ortsausgang von Meura in Richtung Reichmannsdorf, 3,5 km, Wanderung mit Anstiegen, Verpflegung: Brotzeit mit Thüringer Spezialitäten aus der Region, 12,00 €/Erw., 5,00 €/Schüler (6 -14 Jahre), 8,00 €/Jugendl. (14 -18 Jahre), MTZ: 8 Erw.

Wanderung des Naturführers Erich Herzog

Tel. 036648/22225, erich.herzog@geppertweb.de

  • Wandern im Dreba-Plothener Teichgebiet, dem „Land der Tausend Teiche“

Bei einer geführten Wanderung durch das Dreba – Plothener Teichgebiet erfahren Sie Wissenswertes zur Entstehung und zur Geschichte der Teichlandschaft sowie der Region. Besuchen Sie die Info-Stelle für Umwelt und Naturschutz und erleben Sie das über 300 Jahre alte und in Thüringen einmalige Pfahlhaus (Hausteichhaus) mit Naturpark-Ausstellung. Lernen Sie die typische Tier- und Pflanzenwelt kennen und erfahren Sie Interessantes über die Teichwirtschaft und die Karpfenernte.

Datum u. Uhrzeit nach Vereinbarung, 6 – 8 km, 2 – 3 Std., 3,00 €/Pers., MTZ: 8 Pers.

Freiwillige für Naturschutz und Landschaftspflege im Naturpark

Sie planen gerade einen Betriebs- oder Vereinsausflug, Wandertag der Schule oder Ähnliches und wollen einmal etwas Anderes und zugleich Sinnvolles tun?

Wie wäre es mit einem Aktionstag für die Natur und Landschaft in unserem Naturpark?

Zum Schutz und Erhalt wertvoller Lebensräume und seltener Arten fallen, je nach Jahreszeit, z.B. Wiesenmahd, Gehölzpflege- und Entbuschungsmaßnahmen an. Unser Angebot: Wir organisieren für Sie den Einsatztag (außer Anreise und Verpflegung) und Sie haben Spaß, lernen Ihre Kollegen/Mitschüler von einer anderen Seite kennen und erfahren viel über seltene Pflanzen und Tiere sowie die Zusammenhänge des Naturschutzes. Tun Sie sich und der Natur etwas Gutes – melden Sie sich. Werkzeuge und Arbeitshandschuhe werden gestellt. Treffpunkt und Termin: Nach Vereinbarung, MTZ: 8 Pers.

Anmeldung/Infos bei: Landschaftspflegeverband „Thür. Schiefergebirge/Obere Saale“ e.V.,

B. Ermer, Tel.: 03647/419101 oder info@lpv-schiefergebirge.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top